.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

 

 

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

 

 

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

.

 

 

Branding

Stiftung Künstlerhaus Edenkoben | Gesamt-Erscheinungsbild

Ein anderes Low-Budget-Projekt. Die Aufgabe zunächst: eine offene Ausschreibung, quasi ohne gestalterische Vorgaben – aber mit der Maßgabe, die Bildmarke einzubinden und die qualitative Substanz der unterschiedlichsten Kultur-Angebote des »grenzüberschreitenden« Künstlerhauses in ein prägnantes Erscheinungsbild zu übersetzen.

 

Die Umsetzung nach erfolgreicher Präsentation allen finanziellen Zwängen zum Trotz: ein Corporate Design mit komplett neuer, kontrastierender Farbstruktur und hohem, weil individuell »geprägtem« Wiedererkennungswert. Dazu: ein gestalterisches Gesamtpaket vom Werbeplakat bis zur Eintrittskarte – und »kleine« Kreativlösungen (u.a. bislang nicht genutzte Falttechnik für das Monatsprogramm) mit großer Wirkung für den Geldbeutel der glücklichen Auftraggeber.

Monatsplakate und Einladungsflyer

hier: Faltsystematik bei zwei Lesungen im Monat

Plakate, Einladungen und Eintrittskarten »Gitarrenfestival Edenkoben«

Plakate und Einladungen »Poesie der Nachbarn«